Gesunde gastronomische Produkte, 100% Nachhaltigkeit und ein Team von Millennials mit Fähigkeiten in strategischer Innovation:

Dies sind die Zutaten eines Foodtech-Startups, das italienische Herzen und Köpfe hat, aber seinen Sitz in München in Deutschland hat. Bella & Bona, so heißt das Unternehmen, ist ein echtes B2B-„Geisterrestaurant“, kurz gesagt, ein Küchenlabor, das Speisen zubereitet und sie nach Hause liefert.

Kunden können online aus einem wöchentlichen Menü mit 5 Gerichten zwischen 5 und 8 Euro bestellen, das Spezialitäten der typischen mediterranen Ernährung und italienische Rezepte umfasst. Die Nachhaltigkeitskomponente befindet sich in der Verpackung für Lieferungen (mit dem Auto), das heißt in einer kompostierbaren Monoverpackung aus Bambus.

Bella & Bona hat seit seiner Gründung Kredite in Höhe von 400.000 Euro aufgenommen, die der Firma in der Startphase der Aktivitäten in der Region München geholfen haben, die Belegschaft auf 20 Mitarbeiter zu erhöhen und mehrere dutzende Unternehmen von der Güte seiner Lösung zu überzeugen. Die Partner des Unternehmens sind alle italienische und internationale Business Angels (viele von ihnen sind ehemalige Manager großer Beratungsunternehmen).

Vuototecnica ist heute eines der größten Unternehmen in Europa, das sich mit Technologien zur Erzeugung und Verwaltung des Vakuums befasst. Lebensmittel und Verpackungen sind einige der Anwendungsbereiche, in denen seine Maschinen am häufigsten eingesetzt werden.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here