Vor allem dank des Windes, der das Land in den ersten sechs Monaten des Jahres häufig gepeitscht hat, ist die Stromquote aus dieser Art von Quellen von 39% im gleichen Zeitraum des Vorjahres auf 44% in diesem Jahr gestiegen.

Obwohl die Windparks auf hoher See und an Land die größten Zuwächse verzeichneten (+ 30% bzw. + 18%), ist auch für die Photovoltaik (+1 Mrd. Kilowattstunden auf 24 Mrd.), für Biomasse und für Wasserkraft (die zusammen eine Kilowattstunde von +0.5 bei 36.7 Milliarden aufweisen) ein Anstieg der Energie aus erneuerbaren Quellen zu verzeichnen.

Es ist auch zu beachten, dass der Anteil des ökologischen Stroms bei einer etwaigen Fortsetzung des Ausbaus der erneuerbaren Energien in Deutschland in der Tat nur 54% erreichen würde: deutlich unter den von der Regierung der Großen Koalition als Ziel angegebenen 65%.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here